Die Wichtigkeit des energetischen

 

Selbsschutzes

 

Sich selbst schützen- Aber warum überhaupt und wie geht das?

 

Vorerst: Alles was hier von mir persönlich geschrieben wird unterliegt keinen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Mein Wissen basiert auf persönliche Erfahrungen und deren daraus entstanden Resultaten.

 

Selbstschutz von außen ist für mich einer der wichtigsten täglichen Praktiken. Ich praktiziere die beschriebenen Methoden selbst und gebe diese wichtigen Infos auch gerne an meine Klienten weiter.

 

Unangreifbar und nicht manipulierbar zu werden ist der beste Schutz. Nicht nur um nicht von seinem eigenen Weg ab zu kommen, zentriert zu bleiben sondern auch vor „Angriffen“ von außen.

 

Wovor muss man sich schützen?

 

Vor negativen Gedanken anderer Menschen und Wesen. Ich schreibe Wesen, da es noch viele andere Arten außer Menschen gibt. Durch meine Begabung bin ich (ungewollt aber notwendigerweise) mit „ den Anderen“ in Kontakt gekommen. Bestimmt nicht mit allen, aber mit einigen. Es gibt uns gut- und schlechtgesinnte Wesen. Aber dazu in einem anderen Blog. Ich bleibe vorerst bei den Menschen.

 

Negative Gedanken von anderen Menschen:

Gedanken schaffen Materie. Unsere Gedanken sind die wichtigsten „Tatwaffen“. Mit ihnen erzeugen wir den ersten Schritt zur Erschaffung von Materie. Ein Beispiel ist, wenn ich plane ein Haus zu bauen muss ich zuerst einmal daran denken. Ohne daran zu DENKEN wird dieses Haus niemals materiell vor mir stehen. Dazu entsteht immer ein BILD und ein GEFÜHL.

 

Jeder kennt bestimmt auch diese Situation: man denkt an einen naheliegenden Menschen und schon ruft er/sie an. Telepathie. Ja. Der Gedanke/Bild/Emotion hat in derselben Sekunde denjenigen erreicht.

 

Abhängig von der eigenen Feinfühligkeit und Bewusstsein reagiert diese Person. Die Person erhält diese Info und handelt (nimmt das Telefon und ruft an) oder er handelt eben nicht und nimmt nur wahr.

 

Jemand der nicht BEWUSST ist, erhält 100te solche Inputs. Es kommt zu einem völligen Gefühlschaos und Gedankenwirrwarr (ich nenne das Gedankenautobahn). Gedanke- Bild- Gefühl erreicht diese Person und sind nicht mehr abstellbar. Schlafprobleme und Unkonzentriertheit sind die Folge.

 

Egal, ob gute oder schlechte Energiewellen (Gedanken) von anderen Menschen auf dich eintreffen. Wenn du dich nicht schützt und „filtern“ lernst, werden sie dich beeinflussen. Bewusst oder unbewusst. Gut oder schlecht ist hier egal (Gesetz der Dualität).

 

Wie kommt es dazu?

 

Unsere Chakren sind Energiezentren die für unsere Energiegewinnung aber auch Energieabgabe benutzt werden. Eigentlich sind wir die besten Biobatterien, die es gibt. Sehr viel messbare Energie können wir erzeugen. (Und nutzen sie kaum oder falsch!!!) Wir selbst erzeugen enorm viel Energie, welche wir über Chakren und andere Systeme abgeben. Aber wohin geht diese Kraft?

 

Zu ALLEN, die empfänglich dafür sind oder diese Energie haben wollen. Ich schreibe das ganz bewusst so, da es viele „Energievampire“ gibt. Sie saugen einen aus. Jeder kennt dieses Gefühl. Man fühlt sich leer, müde, ausgebrannt, ausgelaugt,…ausgesaugt eben. Sprichwörtlich dockt jemand - oder mehrere - an uns und unsere Lebensenergie an und nutzt diese für sich. Das Problem dabei ist, dass wir dies selbst unwissentlich provozieren. Durch Nichtwissen und unbewusstes Denken/Fühlen/Handeln und bewusst falschen Informationen von außen (wissentlich und unwissentlich).

 

Das Letzte was sich so manche „Weltherrscher“ wünschen sind bewusste, selbstbestimmte, freie Menschen (Stichwort: klug genug zu arbeiten, dumm genug um selbst zu denken).

 

Wie schütze ich ?

 

Ich praktiziere das so:

  • Ich stelle mir vor, dass ich selbst aus goldenem Licht der Liebe bestehe und durchflutet bin. Jede einzelne Zelle schwingt in diesem reinen Licht. Danach stelle ich mir vor, wie mich eine violette Eischale umgibt. Ich stehe oder sitze wie ein Küken in der Eischale welche mich beschützt und mir das Gefühl von Sicherheit gibt. Die Eischale ist durchsichtig und ich kann hindurchsehen. Auch andere können hindurch sehen. Die Schale ist semipermeabel (durchlässig von beiden Seiten).

Nun programmiere ich meine Eischale: Nur gute, liebevolle, unterstützende, hilfreiche, meinen Lebensweg fördernde Energie, Gedanken, Wesen,…dürfen durch diese Eischale hindurch zu mir- alles andere: negative Gedanken, Gefühle, Wesen und Energien müssen draußen bleiben. Engelgläubigen ist es hilfreich, diese Negativen, ihrem Schutzengel zu übergeben und ihn zu bitten, Negatives in Liebe und Licht um zu wandeln.

 

Wenn man sich dieses Bild des schützenden Eies vorstellt, fühlt man sich gleich sicher und beschützt. Meinen Kindern erzähle ich diesen Vorgang als Geschichte und sie finden es toll!

 

  • Duschen: Wenn du unter der Dusche stehst, stelle dir vor, wie alles was an dir haftet und nicht zu dir gehört, abgespült wird. Fließendes Wasser reinigt nicht nur deine Haut sondern dein ganzes Energiefeld. Danach stelle dich in dein violettes Ei und baue ein Schutzschild auf.

 

Du wirst selbst merken ob dir diese mentalen Techniken helfen oder nicht. Ob sich etwas positiv in deinem Leben verändert?!

 

Erneuere immer wieder diesen Schutzschild. Für dich oder andere. Stress, Überflutung von negativen Nachrichten, belastende Ereignisse, Alkohol, Drogen, Gefühle wie Hass/Neid/ Missgunst/blockierende Nahrungsmittel/ Fluorid/ Aluminium in Nahrungsmittel u.a. schwächen dein Schutzschild und es ist ratsam dies täglich oder bei Bedarf zu erneuern.

 

Günstig auch vor großen Menschenansammlungen wie Konzerte oder Feste. Vor einer Besprechung mit unangenehmen Leuten usw..

 

Kontrolliere deine Gedanken und Gefühle. Negative Gedanken und Worte gegen andere gerichtet, erlegt (ungewollt) einen Fluch, der dein eigenes Leben belastet!

 

Durch das regelmäßige Aufbauen des gedanklichen Schutzschildes wird man „unantastbar“ für Andere. Man fühlt sich in Sicherheit, ruhig und beschützt.

 

Voraussetzung für mentale Kraft ist eine intakte, aktive Zirbeldrüse. Dazu mehr in einem anderen Blog.

Gerne beantworte ich Fragen im Rahmen einer Einzelsitzung in meiner Praxis.

 

Solltest du Interesse an einem speziellen Thema haben, schreib mir einfach und mache einen Vorschlag. Bei größerem Interesse gebe ich gerne meine persönlichen Erfahrungen per Blog weiter. Auch Interessensrunden möglich.

office@kinesiologe.at

 

Weitere Themen in Zukunft:

  • Aktivieren/reinigen/schließen von Chakren.

  • Aktivierung der Zirbeldrüse und die Wichtigkeit der Gehirn- Körperbalance.

  • Blockierende Stoffe, die dich schwächen.

  • Andere Wesen. (mal sehen….)

  • Das Erlernen von Telepathie , Hellhören, Hellfühlen - kann jeder.

  • Aura sehen – kann auch jeder

 

 

Text, Copyright: Daniela Jakowitsch, 17.8.2016

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Kinesiologie - Daniela Jakowitsch