Daniela, 32:

Ich möchte euch zu einem sehr persönlichen Thema eine eigene Geschichte erzählen. Es war für mich einer von zahlreichen Beweisen, wie wirkungsvoll die kinesiologische Arbeit nach Three in One Concepts ist.

Kinderwunsch: und zwar mein eigener.

Ich war 32 Jahre alt, bereits länger mit meinem Partner zusammen und wir beide wollten eine Familie gründen. Es war Zeit für ein Kind….

Eigentlich dachte ich, dass ich zu den „Urmüttern“ gehörte und stellte mir meine eigene Situation so vor: Um die Eisprungzeit Sex- schwanger-Kind-fertig. Das dachte ich.

Die Realität: Nach 4 Monaten und immer noch nicht schwanger merkte ich, dass sich in mir Druck aufbaute und ich mich fragte, warum ich noch nicht schwanger war? Gleichzeitig wusste ich aber auch, dass ich bestimmt nicht zu den Frauen gehören wollte, die am Tag des Eisprunges ihren Mann anruen, er möge doch nach Hause kommen um JETZT ein Kind zu zeugen. Ich musste mich ablenken.

Mein Glück war, dass ich zu dieser Zeit noch in Ausbildung zur Kinesiologin stand. Ich machte im darauffolgen Kurs meinen Kinderwunsch zum Thema. Ich fand einiges heraus:

Es galt mehrere Dinge zu verändern:

  1. emotional: Ich fand heraus, dass ich mit meinem Vater eine so starke Verbindung hatte, dass ich mir SEIN Thema zu meinem machte (energetisch und genetisch)und seine Glaubensmuster, Ängste und Blockanden übernommen hatte. Meine Kollegin balancierte mit mir diese Themen aus.

Damit aber noch nicht genug:

2. Ich hatte auch in meinem Umfeld einiges zu ändern:

Ich kündigte meinen stressigen Job als Intensivkrankenschwester und nahm eine Stelle als Leiterin in einem Tageszentrum für Senioren an. Keine Nachtdienste mehr. Keine unregelmäßigen Arbeitszeiten. Regelmäßigkeit war wichtig für mich und meinen Körper. Auch regelmäßige Erholungs- und Entspannungsphasen, regelmäßige Ernährung und vorallem ENTSPANNUNG.

 

3. Dem Wunschkind Raum geben:

Wir planten aufs Land zu ziehen um in naturnaher Umgebung unser Leben zu verbringen.

 

Scheinbar war es für MICH das was WIR brauchten um unseren 1. Sohn empfangen zu können.

 

Und es klappte. Nach 9 Monaten war ich schwanger und bekam unseren ersten Sohn.

 

Dies ist meine eigene Erfahrung mit dem Thema Kinderwunsch.

Aber es gilt immer: Jeder benötigt etwas anderes und die Ursachen nicht schwanger zu werden sind genau so vielfältig wie die Möglichkeiten und Balancierungsmethoden der Vorbereitung ein Kind zu empfangen.

Durch die Art und Weise meiner Methoden ist es mir möglich heraus zu finden, woran es liegt KEIN Kind empfangen zu können. Dies kann auch beinhalten, dass sich herausstellt, dass jemand gar kein Kind für seine Weiterentwicklung "braucht". Meiner Erfahrung nach jedoch stellt sich oft heraus, dass einer der Partner eigentlich gar kein Kind möchte oder nicht mit dem derzeitigen Partner.

Kinder gehören sich immer selbst und wir Eltern sind "nur" Begleiter bis sie alt genug sind um eigene Wege gehen zu können. Dies sollte ein absoluter selbstloser Akt sein und das Wohle des Kindes im Vordergrund stehen, nicht eigene selbstsüchtige Gründe.

Mein Onkel, selbst Vater von 3 Kindern, sagte dazu einmal: Wenn deine Kinder erwachsen sind und sie mit dir dann noch zu tun haben wollen, ist das Glück aber keine Selbstverständlichkeit.

Eure Daniela

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Kinesiologie - Daniela Jakowitsch